Über

"Annbluntly – da das Leben kein Kochbuch ist"

Zutaten:

  • 200 g Fantasie
  • 150 ml Spontanität
  • eine Tüte Neugier
  • 1/2 Tasse Offenheit
  • 3 EL Ehrlichkeit
  • 2 cl Mut
  • eine Prise Liebe
  • Messerspitze Freude

 

Arbeitszeit: lebenslang
Ruhezeit: mind. 4 h max. 8 h
Schwierigkeitsgrad: annähernd unmöglich
Kalorien : sowieso zuviel

Zubereitung:Alle Zutaten werden mit Empathie, in einer Glasschüssel Freiheit zu einem elastischen Teig geknetet. Nun wird mit Tatendrang etwas Begabung untergehoben.
Den Teig in Zuversicht 20 Minuten ruhen lassen.
Der Backofen kann in dieser Zeit, auf der höchsten Stufe vorheizen. Der fertige Teig wird bei 200 ° Hoffnung gebacken.

Wahlweise kann der Kuchen mit blöden Ideen, passender Ironie oder einem Tupfer Sexappeal verziert werden!

Ganz einfach? Ganz einfach! Reine Perfektion in jeder Lebenslage und immer zum Anbeißen lecker!

…aber Gefühle gehen nicht in Pizzateig einzurollen, wir können uns keinen zuckersüßen Mann backen und es wird auch in naher Zukunft nicht möglich sein, mit Hackepeterklöpsen von der Oma zu bezahlen! Demnach wissen wir, egal ob 5-Sterne Koch oder Hausfrau das Leben ist kein Kochbuch!

Mein Blog ist also ein Alternatives-Kochbuch, welches mit Ironie, Spaß und Kreativität (siehe Zutaten) gegen Frust-Rezepte, die dicke Beine und schwabbelige Bäuche machen, ankämpft. Und gegen die Spätfolgen dieser, welche zum zu hohen Konsum an Modezeitschriften und unehrlichem Wissen führen!

Viel Spaß beim Stöbern und Lesen,

Annbluntly

 

 

Advertisements